«

»

Jul 14 2015

Beitrag drucken

Eine Brücke für den Kanal

Bruecke

Um ans Ziel zu kommen, muss man oft kreativ sein. Büchen und die umliegenden Gemeinden wünschen sich schon seit vielen Jahren eine Brücke über den Elbe-Lübeck-Kanal, die auch wieder gleichzeitig in beide Richtungen befahren werden kann. Noch steht dort wohl Deutschlands einzige Brücke, die seit 25 Jahren zwar keine Gewichtbeschränkung hat, aber nur einseitig befahren werden darf, weil die Brücke eben doch nicht mehr so viel Last auf einmal tragen darf. Der Bürgermeister hat sich nun an die „Nachwuchsingenieure“ der Grundschule Büchen und Siebeneichen gewandt, und zu einem Wettbewerb aufgerufen. Heute wurden nun die besten Bilder und Exponate ausgezeichnet.
„Es ist toll, dass ihr euch alle am Wettbewerb beteiligt habt“, begrüßte Bürgermeister Uwe Möller die Kinder der Grundschulen. Jeweils drei Preise in der Kategorie „Bauwerk“ und „Bild“ wurden verliehen. Der Bürgermeister verteilte die Preise aber gerecht, alle Kinder bekamen einen Eisgutschein.
Kunstlehrerin Silke Troffer war auch ganz begeistert vom Engagement der Kinder. „Ich hatte mir ja schon meine Gedanken zu dem Wettbewerb gemacht. Aber die Kinder sprühten gleich vor Ideen über, so dass meine Vorschläge gar nicht mehr gebraucht wurden. Auch ihre Kollegin Claudia Ruschmeyer aus Siebeneichen brauchte nicht viele Anstöße zu geben. Auf einem Tisch wurden die unterschiedlichsten Materialien zur Verfügung gestellt, und die Kinder fingen an zu basteln.
Uwe Möller ließ sich dann von den 3. und 4. Klässlern genau erklären, welche Techniken und Materialien sie verwendet haben. Vor allem die vielen bunten Farben kamen gut an. „Es wäre eine Ideen, auch die neue Brücke an einigen Stellen mit Farbe zu versehen“, so Möller. Noch haben die Planungen dafür aber noch gar nicht begonnen, da man in Kiel noch nicht die Notwendig gesehen hat, tätig zu werden.

(Text und Fotos: lauenburger-online-zeitung.de)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grundschule-buechen.de/eine-bruecke-fuer-den-kanal/